Eine kürzliche Publikation eines Forscherteams aus Australien in der Zeitschrift Nutritional Neuroscience kann zur Kategorie “Unübliches” gerechnet werden (1). Zwar verglichen wie viele andere Forschende auch sie den Einfluss einer Low Carb mit dem Einfluss einer Low Fat Mahlzeit. Die untersuchte Grösse war aber… der Schlaf.

Die Einnahme einer kohlenhydratreichen Abendmahlzeit rund vier Stunden vor der üblichen Schlafengehenszeit von guten Schläfern führte zu einer messbaren Verlängerung der so genannten REM Phase (Rapid Eye Movement Phase), in der die meisten Träume stattfinden, im Vergleich zu einem praktisch kohlenhydratfreien Abendmahl, das die gleiche Energiemenge enthielt. Nach dem kohlenhydratfreien Abendmahl waren die Probanden zudem länger in der Tiefschlafphase.

1. Afaghi A, O’Connor H, Chow CM. Acute effects of the very low carbohydrate diet on sleep indices. Nutr.Neurosci. 2008;11:146-54.